Erfahrungen & Bewertungen zu Stefan Schauss

Interaktive Immobilienvermarktung

Virtuelle Hausbesichtigungen und Videos

Laut einer Studie von Immobilienscout24 ist der Tablet-PC bei Immobiliensuchenden mittlerweile die Erste Wahl, wenn es um die Angebotssuche geht. Es wird immer weniger am heimischen Desktop-PC und immer mehr auf mobilen Endgeräten nach Immobilien gesucht. Deshalb haben Die ImmoProfis sich eingängig mit dem Thema beschäftigt und Lösungen gefunden, wie man die oft zeitraubende Immobiliensuche zu einem Erlebnis machen kann.

Interaktive Immobilienvermarktung„Nur einfache Fotos einer Immobilie ins Netz zu stellen, reicht heutzutage nicht mehr aus“, so ImmoProfi Stefan Schauss, einer von sechs selbständigen Maklern, die in Kempten als die ImmoProfis, kurz „ip.“, ein gemeinschaftliches Büro betreiben. Immer mehr Kunden, beobachtet man bei den ImmoProfis, sind nicht mehr gewillt, für den Erwerb eines Hauses oder einer Eigentumswohnung allzu viel Zeit für die Suche zu investieren.

Diesen Trend haben die ip.-Fachleute erkannt und bieten deshalb 360°-Online-Rundgänge durch die Immobilie an. Dabei handelt es sich um ein breitformatiges Panoramabild, welches im Internet interaktiv bedient werden kann. 360 Grad bedeutet hierbei, dass sich der Betrachter einmal um seine virtuelle Achse drehen kann und somit den gesamten Raum ansehen kann.

Zusätzlich setzen Die ImmoProfis auf zwei- bis dreiminütigen Werbefilme, um das Wohneigentum im Internet emotional zu präsentieren. Mit diesen Vermarktungsformen gelten sie als Vorreiter auf dem Allgäuer Immobilienmarkt. Man werde sich weiterhin verstärkt auf diese Konzeption fokussieren und diese weiter ausbauen, präzisiert ImmoProfi Stefan Schauss.


Vorteile für Verkäufer und Käufer

Für den Verkäufer bietet die interaktive Immobilienvermarktung den wesentlichen Vorteil, dass vorwiegend „echte“ Interessenten sein Objekt persönlich besichtigen. In den etwas „heikleren“, zur Privatsphäre gehörenden Räumen, zum Beispiel Bad und Schlafzimmer, darf getrost auch mal etwas herumliegen, sie müssen nicht ständig besuchsgerecht hergerichtet sein, da der oft beklagte Besichtigungstourismus so minimiert wird. Solche Bereiche kann der Käufer per Video und virtuellem Rundgang ansehen, sowie die für ihn wichtigen Details in Ruhe betrachten. Manche Überraschungen lassen sich dadurch bereits im Vorfeld vermeiden.

iP Immobilien KamerateamDie Immobilenvideos sowie die virtuellen Rundgänge lassen Die ImmoProfis von einem professionellen Filmteam produzieren. Sie sind aussagekräftig, detailgenau und vermitteln Emotionen. Eine freundliche Stimme führt durch die Immobilie und erklärt Besonderheiten des Objekts. Mit Hilfe dieser Vertriebsformen konnte die Zahl der Besichtigungen von im Schnitt 15 auf unter 5 reduziert werden, so Stefan Schauss. Selbstverständlich, unterstreicht er, ist diese Online-Vermarktungsform datenschutzrechtlich abgesichert, um die Privatsphäre der Eigentümer zu schützen.

Die interaktive Vermarktung, wie Die ImmoProfis sie betreiben, bietet beiden Seiten Vorteile: a) dem Verkäufer, der damit seine Immobilie optisch ansprechend und zielgerichtet vorstellen kann, b) dem Käufer, der auf der Suche nach dem Eigenheim Zeit und Nerven spart.

Beispiel eines virtuellen Rundgangs

Beispiel eines Immobilienvideos

Um Verkäufer besser abzusichern und aufzuklären hat Immobilienkaufmann Stefan Schauss in Zusammenarbeit mit der Fachzeitschrift IMMOBILIEN-PROFI einen ausführliches Verkäufer-Magazin entwickelt. Dieses kann hier kostenlos bestellt werden.

MAGAZIN KOSTENLOS BESTELLEN