Erfahrungen & Bewertungen zu Stefan Schauss

Banken bestimmen den Preis beim Immobilienverkauf mit

Mrz 28

Vielen Immobilienverkäufern ist bei der Preisfindung im Vorfeld nicht bewusst, dass die Bank des Käufers in den meisten Fällen das letzte Wort hat, ob der Besitzerwechsel klappt oder scheitert. Weil immerhin 95 Prozent aller Interessenten den Kauf eines Objektes teilfinanzieren müssen, haben die Kreditinstitute einen großen Einfluss darauf, ob der von Ihnen erhoffte Verkaufspreis am Ende auch erzielbar ist. Deshalb sollten Sie im Vorfeld bereits Ihre Vorstellungen anhand einiger Tatsachen überprüfen.

Auch wenn der Immobilienmarkt aktuell boomt und sehr hohe Preise (scheinbar) erzielbar sind, sehen die Banken das zu finanzierende Objekt bei der Kreditvergabe aus einer gänzlich anderen Perspektive und mit ganz eigenen Bewertungskriterien als Sie selbst. Denn hier geht es um den sogenannten Beleihungswert, den Ihre Immobilie hat, sprich: einen möglichst nachhaltig erzielbaren Wiederverkaufswert als Risikominimierung und Sicherheit für den Geldverleih. Und gerade dieser Wert sorgt oft auf Verkäufer- wie Käuferseite für eine große Ernüchterung.

Daher möchte ich Ihnen als Verkäufer dringend ans Herz legen, bereits am Anfang Ihrer Preisfindung das Ende, nämlich die Käuferfinanzierung mit zu bedenken: Kalkulieren Sie bitte mit ein, dass die Bank Ihres potentiellen Käufers – und das trotz bester Bonität des Interessenten – Ihre Immobilie nicht zu jedem x-beliebigen Preis beleihen wird und kann. Weil die bankinternen Bedingungen ein unverrückbarer Fakt sind, bestimmen diese – trotz einer ausgezeichneten Marktsituation – die Preise.

Es hilft Ihnen leider nur wenig, den Wert Ihrer Immobilie weit über einem realistischen Wert anzusetzen und sich auf die hohe Zahlungsbereitschaft der Käufer zu verlassen, wenn Sie schließlich an der Bankenpolitik scheitern. Wie ich bereits mehrmals in meinen Beiträgen und Ratgebern berichtet habe, ist nur wenig schädlicher für den schnellen Verkauf einer Immobilie als ihr langes Verbleiben auf sämtlichen Vermarktungsportalen. Am schlimmsten sind Preisreduzierungen, die die verbleibenden Käufer zunehmend skeptisch machen, was an dem Angebot wohl „faul“ sein könnte.

Falls Sie unsicher sind wie Sie einen guten und zeitnahen Kauf erreichen, rate ich Ihnen, sich an einen Profi zu wenden. Dieser kennt nämlich beide Seiten: den Immobilienmarkt Ihrer Region und die üblichen Finanzierungskonditionen der Banken. Im Bedarfsfall kann es sich außerdem lohnen ein Wertgutachten erstellen zu lassen, das Ihnen Klarheit zum Wert Ihrer Immobilie verschafft und den Käufer mit wichtigen Informationen für seine Bank versorgt. So lässt sich meist ein Angebotspreis ermitteln mit dem alle Beteiligten einverstanden sind.

Fazit: Bereiten Sie sich intensiv auf den Verkauf Ihres Eigentums vor und orientieren Sie Ihre Preisvorstellung nahe an den Tatsachen. So sind Sie am besten vor bösen Überraschungen geschützt und Ihre Immobilie wird nicht zum „Ladenhüter“.

Ihr Makler aus Leidenschaft

Stefan Schauss

Lesermeinung zu diesem Artikel:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1) I Kommentare (0)
5,00 von 5 Sterne, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.


Wie gefällt Ihnen der Artikel: Immobilienverkauf - Banken bestimmen den Preis beim Immobilienverkauf mit Bewerten Sie den Beitrag durch einen Klick auf die Sterne.

Loading...

Um Verkäufer besser abzusichern und aufzuklären hat Immobilienkaufmann Stefan Schauss in Zusammenarbeit mit der Fachzeitschrift IMMOBILIEN-PROFI einen ausführliches Verkäufer-Magazin entwickelt. Dieses kann hier kostenlos bestellt werden.


MAGAZIN KOSTENLOS BESTELLEN